Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Jef Neve in Trio mit Jens Düppe und Nathan Wouters im Alten Pfandhaus Köln

1. Juni 2016 um 20:00

Das Konzert

Freunde des Belgischen Hauses bringen Jef Neve in Trio mit Jens Düppe und Nathan Wouters nach Köln ins Alte Pfandhaus. Jef Neve ist in Belgien ein Star. Seit langen Jahren bestimmt er dort die Szene und erregte nicht nur im Trio, sondern auch solo und mit seinen Arbeiten mit großen Ensembles und Symphonie Orchestern Aufsehen. Ihn und den Kölner Schlagzeuger und Komponisten Jens Düppe verbinden Jahre der Zusammenarbeit beim Luxemburger Vibraphonisten Pascal Schumacher. 10 Jahre liegen nunmehr zwischen dieser Zusammenarbeit von Neve und Düppe, was beide zum Anlass nehmen, ein Best Of an Musik der letzten 10 Jahre zu präsentieren. Sie spielen zusammen mit dem Belgischen Bassisten Nathan Wouters Kompositionen von Neve und Düppe, etablierte „Hits“ sowie auch rezentes Material. Ein Abend, der musikalisch zurück aber vor allem auch nach vorne blickt.

 

Jef Neve

Pianist/Komponist Jef Neve (1977) spielte in verschiedenen Jazz Bands, klassischen Ensembles, Pop Bands (z.B. ‘Get Ready’, the famous Belgian boys band), dem Flemish Philharmonic Orchestra, dem contemporary Dance Company ‚Dathe‘ in London, dem ‚Pascal Schumacher/Jef Neve Quartet‘. Seit  2008 reist Jef Neve als solo-performer oder mit the ‚Jef Neve Trio‘ und arbeitete mit Singer-Songwriter Gabriel Rios. Jef Neve schrieb die Musik für ‘The Piano’
,‘ the Tour of the lephant’ und trat mit ‘ The sons of the New World’, Daan, Sir Yes Sir, José James und Jonathan Jeremiah auf. Er spielte mit Jamie Cullum, , Sam Sparro, Ilse De Lange, Tom Mc Rae, Maria 
Schneider and the Jazzgroove Mothership Orchestra etc. 
Jef Neve tourt in Thailand, China, South Korea, Japan, Kenya, Australia, Denmark, Chile, Argentina, Brazil und Canada. 
Sein jüngstes Album ist ein solo Album: ONE .

Auszeichnungen. 
Jef Neve gewann verschiedene Preise. 2004: ZAMU Awards Best Artist; Klara price for Best Jazz (It’s Gone)
. 2005: ZAMU Awards Best Artist; the ‘Cultuurprijzen Vlaanderen’ in the category ‘music’; Best international Jazz-album of the year (Jef Neve Trio); ‘Octaves de la Musique 2005’. 
2007: ZAMU Awards Jazz. 
2008: Music Industry Awards Best Musician
. 2009: MIA Best Musician
. 2010: MIA Best Composer. 
2012: MIA Best Composer and Best Musician; award of the best resident of Ghent as musician.

Jens Düppe

Jens Düppe ist einer der innovativsten Vertreter der improvisierten Musik aus Deutschland. Düppe ist Komponist und Bandleader. Aktuell veröffentlichte er im Herbst 2015 seine Debüt CD ANIMA im Quartett auf double moon records. Bereits 2008 rief er das frei improvisierende Duo Neofobic ins Leben, deren CD auf dem renommierten skandinavischen Label JAZZLAND des norwegischen Pianisten Bugge Weseltoft erschien. Seit 2011 leitet und kuratiert Düppe die Improvisations- Konzertreihe KOMMUNIKATION 9, welche Kunst- und Musiksparten in Nordrhein-Westfahlen an verschiedenen Spielorte und Künstler verbindet.

Jens Düppe lebt im Moment in Köln und studierte bis 2002 Jazz an den Musikhochschulen in Weimar, Amsterdam und New York City. Düppe war lange Zeit Mitglied des Bundesjugendjazzorchesters (BuJazzO). 2003 holte ihn Albert Mangelsdorff ins Deutsch-Französische Jazz Ensemble und ins Mangelsdorf-Dauner Quintett. Er ist Dozent des nationalen Nachwuchsförderpreis des Deutschen Musikrates „Jugend Jazzt“ und die deutsche Jugend Big Band, das „Bundesjazzorchester“.

Nathan Wouters

Nathan Wouters (geboren 1989) erhielt Unterricht im Fach „klassischer Bass“ ab seinem zehnten Lebensjahr. Mit 14 führte er die Bass-Stimme des Orchestra of Jeunesses Musicales in Antwerp. 2004 gewann er den 1. Preis in the “Music Live competition”. Drei Jahre später vollendete er sein Bass-Studium mit summa cum laude und verfolgte sein Studium  am Jazz-Department der Royal Conservatory in Antwerp.

Nathan beendete sein Master Degree mit summa cum laude an der University of Gothenburg (Sweden). Er arbeitete mit bekannten Musikern wie as Mark Turner, Dave Douglas, Hilmar Jensson, Aki Takase, Rudi Mahall, Kris Davis, Alexi Tuomarila, John Ruocco, Kurt Van Herck, Dré Pallemaerts, Bert Joris, Erwin Vann, Ben Sluijs, Jeroen Van Herzeele, Joachim Badenhorst, Nicola Andrioli, Erik Vermeulen, Jozef Dumoulin, Teun Verbruggen, Giovanni Barcella, Marek Patrman, Erik Thielemans, William Hooker, … Nebst auf den wichtigsten belgischen Bühnen (Jazz Middelheim, De Singel, De Roma, AB, Bozar, De Bijloke,…), hat Nathan auch in China, Chili, Mexico, Japan, Croatia, Ukraine, Sweden, Germany, Frankreich, Luxemburg, die Niederlande und Italien gespielt.

Details

Datum:
1. Juni 2016
Zeit:
20:00

Veranstaltungsort

Altes Pfandhaus Köln
Kartäuserwall 20
Köln, 50678 Deutschland
+ Google Karte
Website:
http://www.altes-pfandhaus.de