Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Let the Music Speak

29. September 2016

mit Adam Woolf, Kirsten Cornwell, Anthony Romaniuk, John Birdsong, Frank Vaganée, Lambert Colson, Jeff Miller, Christophe Devisscher & Mattijs Vanderleen.

Let The Music Speak (LTMS) bringt Musiker aus aller Welt zusammen. Hier treten Spezialisten aus Jazz, Barock, Klassik und Welt-Musik zusammen, jeder einen Virtuose in seinem Bereich.

Dass ein guter Musiker eine sich fortwährend entwickelnde, flexible Einheit bildet, kommt zum Beispiel zum Ausdruck, wenn Jazz-Musiker Frank Vaganée mit dem Kornettisten Lambert Colson ein Duo spielt: das Resultat ist eine einzigartige Mischung aus Freiheit und Ideen. „Let The Music Speak“ ist ein Dialog verschiedenster Länder in einer gemeinsamen Sprache. Auch Kristen Cornwells musikalische Persönlichkeit und Einfühlsamkeit scheinen durch die Musik hindurch, egal in welchem Stil. Die Bassisten Jeff Miller & Christophe Devisscher haben jede Nuance und jeden Rhythmus inne. Sie unterstreichen jeden Emitionswechsel mit einem harmonischen Grundton.  Anthony Romaniuk ist das musikalische Kaleidoskop, ein wahres „Orchester im Orchester“. Seine improvisierten musikalischen Beiträge unterstützen, leiten und inspirieren. Das Herzstück der Band ist Mattijs Vanderleen, der in einem reichen Mix rytmischen Groove und harmonische Couleur zusammenbringt. Jon Birdsong’s Spiel kommt aus seinem Bauch. Musikalische Linien fließen von der Trompete und dem Kornett, erwecken Gefühle, sprechen zu den Hörern.

Let-The-Music-Speak-Belgisches-Haus

Let The Music Speak ist geschaffen und geführt vom Trombonisten und Komponisten, Adam Woolf. In den Medien beschrieben als „musikalisches Kameleon“, ist er in beiden Welten, jener der alten und der neuen Musik zu Hause. Musik als Medium ohne Grenzen – die internationale Sprache, zeitloser Charme und Klang, der die Seele jedes Menschen berührt.

Das Verlangen, diese starke Persönlichkeiten zusammen zu bringen um ein einmaliges Erlebnis, ein organisches Projekt mit einem Eigenleben zu erschaffen, hat dazu geführt, dass jedes Musikstück speziell für dieses Projekt arrangiert oder komponiert wurde. Mit Rücksicht auf die ursprüngliche Texturen der Musik und der Instrumente wurden neue Wege gefunden, diese Instrumente hören zu lassen.

Die LTMS band hat zusammen gespielt mit

Brussels Jazz Orchestra, Scherzi Musicali, Hackney Colliery Band, BOX, His Majestys Sagbutts & Cornetts, Black Flower, Beck, Arpeggiata, Aka Moon, James Morrison, Arno, English Baroque Soloists, Bl!ndman, Tommigun, Australian Chamber Orchestra, Frank Deruytter. Eric Vloeimans, Holland Baroque Society, Bollywood Brass Band, Mardi Brass, Black Mango, Ensemble In Alto, Caecilia-Concert, und viele, viele andere.

http://www.letthemusicspeak.net/

 

Mit freundlicher Unterstützung von 

Sponsor-Galeria-Kaufhof

 

Impressionen vom Konzert

Fotos: Folkert Herlyn/Freunde des Belgischen Hauses e.V.

20160929-koeln-altes-pfandhaus-fbh-konzert-67

20160929-koeln-altes-pfandhaus-fbh-konzert-63

20160929-koeln-altes-pfandhaus-fbh-konzert-53

20160929-koeln-altes-pfandhaus-fbh-konzert-44

20160929-koeln-altes-pfandhaus-fbh-konzert-40

20160929-koeln-altes-pfandhaus-fbh-konzert-30

20160929-koeln-altes-pfandhaus-fbh-konzert-29

20160929-koeln-altes-pfandhaus-fbh-konzert-19

Details

Datum:
29. September 2016

Veranstaltungsort

Altes Pfandhaus Köln
Kartäuserwall 20
Köln, 50678 Deutschland
+ Google Karte
Website:
http://www.altes-pfandhaus.de